Datenschutz III – Betriebsvereinbarungen im Zusammenhang mit dem Beschäftigtendatenschutz gemäß der EU-DSGVO und des BDSG

Zielgruppe / Teilnehmer

Alle am Thema interessierten Betriebsratsmitglieder sowie Schwerbehindertenvertreter.

Ziele / Inhalte

Inhalte des Seminars

  • Allgemeine Gestaltungsmöglichkeiten einer Betriebsvereinbarung im datenschutzrechtlichen Sinne
  • Gesetzliche Vorgaben zum Datenschutz, sowohl national als auch international
  • Strukturiertes Vorgehen des Betriebsrats bei der Sichtung vorliegender Betriebsvereinbarungen und
  • Zielsetzung
  • Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats bei der Erstellung, Mitgestaltung, Anpassung von datenschutzrelevanten Betriebsvereinbarungen
  • Kündigung, Nachwirkung von bestehenden datenschutzrelevanten Betriebsvereinbarungen
  • (elektronische Personalakte, Videoaufnahmen, Zugangs- und Bewegungskontrollen, IT…)
  • Zusammenarbeit betrieblicher Datenschutzbeauftragter und Betriebsrat
  • Informationelle Selbstbestimmung und das Recht auf Persönlichkeitsschutz
  • Mitwirkung des Betriebsrates bei der Nutzung, Anwendung von sozialen Medien, Netzwerken, Diensthandy, Dienst-PC, WhatsApp, Facebook etc.
  • Datenschutz in der Corona-Krise

Hinweise

Schulungsanspruch §37 Abs. 6 BetrVG

Seminartermin(e)

1. H4 Hotel Hamburg-Bergedorf
27.06.2022 bis 29.06.2022

Seminarort

H4 Hotel Hamburg-Bergedorf
Holzhude 2
21029 Hamburg_Bergedorf

Tel.: 040-72595-0
Website:

Route planen

Seminargebühr:
645.00 EUR (MwSt. frei)

Übernachtung und Verpflegung:
495.00 EUR (inkl. MwSt.)

Tagungspauschale (nur Verpflegung):
255.00 EUR (inkl. MwSt.)

Übernachtung am Vortag
135.00 EUR (inkl. MwSt.)